Hilfsnavigation:

Standortnavigation: Sie sind hier

Förderverein "Wohnen-Arbeiten-Leben" hilft ganz gezielt

458.885 Euro an Einnahmen hat unser Förderverein „Wohnen-Arbeiten-Leben“ in 20 Jahren erzielt und 447.454 Euro wieder ausgegeben. Im Berichtsjahr 2016 flossen 17.559 Euro in die Kasse, und es wurden 21.101 Euro vielfältig investiert. Die Mitgliederzahl ist mit 191, auch altersbedingt, leider leicht rückläufig: Diese und weitere interessante Zahlen hat Michael Riediger zur Jahreshauptversammlung des Vereins am 6. Juli im Haus Leugermann in Ibbenbüren aufbereitet.


Auch die Arbeit der beiden Kunstgruppen, die jetzt in Brochterbeck ausstellten, unterstützt der Förderverein.

Am 2. März 2018 lädt der Förderverein zum Benefizkonzert mit dem Vokalensemble "6-Zylinder" ins Bürgerhaus Ibbenbüren ein.

Michael Riediger (Geschäftsleitung Wohnen) ist Geschäftsführer des 1997 gegründeten Vereins „Humanes Wohnen“ und des 1998 daraus hervorgegangenen Fördervereins „Wohnen-Arbeiten-Leben“. Im Geschäftsbericht führte er aus, wie sich die Einnahmen über zwei Jahrzehnte entwickelt haben. Nach wie vor könne man in vielen Fällen wertvolle Hilfe leisten, also Menschen mit Behinderung in ganz konkreten Situationen helfen, wo die öffentliche Hand das nicht kann.
Hier einige Beispiele der regelmäßigen oder auch ganz gezielten Einzelfallhilfen: Der Verein finanziert Mitgliedschaften im Tanzsportclub Ibbenbüren und anderen Vereinen sowie regelmäßige Besuche bei den Tebu Volleys in der Laggenbecker Halle. Medizinische Hilfe gibt es bei Zahnersatz, Kuren oder der Verlängerung therapeutischer Maßnahmen über die Verordnung hinaus. Individuell unterstützt der Verein Menschen beispielsweise bei Umzügen, beim Kauf von Mobiliar oder er übernimmt Mietkautionen. Nicht zuletzt fließt Geld in kulturelle Aktivitäten, etwa in die Anschaffung von Instrumenten für die Band im Wohnbereich Westerkappeln.
Unterstützt werden auch die monatlichen Workshops der beiden Gruppen im Brochterbecker Atelier „Kunstgenuss“. Sie haben gerade mit einem eigenen Pavillon an der Brochterbecker Hofausstellung „Heimat ist nicht nur ein Ort“ von Werner Cüppers teilgenommen, der die Gruppen seit Jahren leitet.
In diesem und im nächsten Jahr wolle „Wohnen-Arbeiten-Leben“ besonders Qualifizierungsmaßnahmen in den LeWe-Wohnbereichen unterstützen, was die Ausstattung oder kleinere bauliche Veränderungen betreffe, so der Vereinsvorsitzende Reinhard Paul. Das 20-jährige Bestehen möchte man 2018, gemeinsam mit dem 50. LeWe-Geburtstag, feiern. Der Verein habe Menschen mit Behinderung „stets in der Ganzheitlichkeit ihres gesamten Lebenszusammenhanges“ wahrgenommen. Paul begrüßte in diesem Zusammenhang, dass die neue Landesregierung den Erhalt der noch bestehenden Förderschulen beschlossen habe.
Ralf Hagemeier betonte, dass geistig behinderte Menschen mit dem neuen Bundesteilhabegesetz (BTHG) „anspruchsberechtigte Menschen wie alle anderen auch“ seien. Insbesondere im Wohnen würden diese Ansprüche in der Umsetzung des Gesetzes deutlich sichtbarer. Für die Zukunft prognostizierte der LeWe-Geschäftsführer, zugleich Vorstandsmitglied im Förderverein, weiteres Wachstum und eine deutlich mehr beratende Funktion der Einrichtung. Dazu seien beispielsweise im Juni in Lengerich Räume der ehemaligen Diakonie-Familienberatungsstelle bezogen worden. Dort sollen Menschen mit Behinderung ab September Rat finden. Mit Blick auf die am 1. Mai offiziell eröffnete neue Betriebsstätte Riesenbeck erwartet Hagemeier, dass „Wohnen in Riesenbeck in einigen Jahren ein Thema werden wird“.
Seine Regularien hakte der Verein zügig ab: Die Kasse wurde ordnungsgemäß geführt, sodass die Versammlung dem Vorstand auf Antrag der Kassenprüfer einstimmig Entlastung erteilte. Als neue Kassenprüfer wurden Hans Kiesow, Siegfried Grau und Georg Brockmeier gewählt. Einen wichtigen Termin konnte Michael Riediger bekanntgeben: Der Förderverein wird am Freitag, 2. März 2018, einen Abend mit den Vokalgruppe „6-Zylinder“ im Bürgerhaus Ibbenbüren veranstalten. Das Benefizkonzert wird der Auftakt zu vielfältigen Veranstaltungen der Jubiläen von Werkstatt und Förderverein sein. Der Vorverkauf soll im Oktober beginnen.

Opens internal link in current windowErfahren Sie mehr über unseren Förderverein


 

Ledder Werkstätten gemeinnützige GmbH • Ledder Dorfstraße 65 • 49545 Tecklenburg-Ledde
Telefon 05482/72-0 • info(at)ledderwerkstaetten.de
Wir beteiligen uns nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz und sind hierzu auch nicht verpflichtet.