Hilfsnavigation:

Standortnavigation: Sie sind hier

Auftrag für die Holzproduktion: Kabelkisten für Musik Produktiv

Es ist eine anspruchsvolle Arbeit, die guter Begleitung und kluger Vorrichtungen unserer Fachkräfte bedarf. Eine Arbeit, die so einige Fähigkeiten voraussetzt. Und gerade deshalb macht sie Daniel Kötter und Simon Averkamp auch solchen Spaß. Zumal sich ihnen das Produkt auch noch sozusagen vor der Werkstatt-Tür erschließt, denn Auftraggeber ist das Musikerfachgeschäft „Musik Produktiv“ in Ibbenbüren-Laggenbeck.


Dennis Schock (l.) und Marius Kleinitz (r.) mit Jörg Wiermann (LeWe-Bereichsleitung), Karl Gunia und Daniel Kötter (v. l.).

Daniel Kötter (links) und Simon Averkamp fertigen die Holzschatullen für die neue Edelkabel-Linie mit großer Genauigkeit.

Seit dem Sommer fertigen wir in der auslagerten Holzproduktion bei Sundermann in Ledde hochwertige Holzkisten. „Karl´s“ ist auf deren Deckel zu lesen, mit dem Brennstempel verewigt auf Birken-Sperrholz der Güteklasse A. Rustikal und handgemacht sehen diese flachen Schatullen aus, die ein Gitarrenkabel beinhalten. Jedoch kein übliches schwarzes, „Made in China“, sondern ein hochwertiges, aus guten Materialien gefertigt und handgelötet: „Karl´s“ führt Musik Produktiv als neue Eigenmarke und zielt auf einen kleinen, feinen Kundenkreis ab. Dabei geht es nicht um große Mengen, aber hochwertig und handgemacht sollen Kisten wie Kabel sein.
Dennis Schock, Abteilungsleiter Gitarre/Bass, kam durch eine private Verbindung auf unsere Einrichtung. Bei Sundermann wurde im Sommer ein Muster gefertigt, das in Laggenbeck für Begeisterung sorgte. Geschäftsführer Marius Kleinitz entschloss sich zu einer kleinen Serie. Inzwischen haben wir rund 50 Kisten für „Karl´s“ Kabel ausgeliefert; hinzu kommen 40 Stapelboxen aus dem gleichen Holz, die für Ordnung im Probenraum sorgen.
Daniel Kötter (26) und Simon Averkamp (32), die beiden Beschäftigten bei Sundermann, sind mächtig stolz darauf, dass ihre Produkte nun in Laggenbeck angeboten werden und via Internet sogar schon eine Bestellung aus Spanien im Musikhaus einging. Der Umgang mit Holzbearbeitungsmaschinen, das korrekte Verleimen oder das richtige Dosieren des Brennstempels erfordern Geduld und Geschick. Die Kooperation mit der Firma ist eng, Informationen fließen hin und her. Natürlich waren die beiden auch schon mit zum Ausliefern, während umgekehrt die Musikprofis den Brennstempel besorgt und sich die Arbeiten vor Ort angesehen haben.
Geschäftsführer Kleinitz spricht beim Firmenbesuch von einem „Nischenbereich“ und sagt: Unsere Partner und die Jobs hier in der Region sind uns wichtig.“ Mit „Karl´s“ arbeite man seit 20 Jahren zusammen. Hinter der Marke steckt Karl Gunia, der die Edel-Strippen gemeinsam mit seiner Frau als Subunternehmer fertigt. Menschen mit Behinderung kennt der 53-Jährige durchaus: 1984 hat er seinen Zivildienst in Ledde geleistet und wohnt heute unterhalb des LeWe-Wohnbereichs Waldfrieden in Ibbenbüren. Zur Holzschatulle von Menschen mit Behinderung wie Daniel und Simon sagt er: „Total genial!“



 

Ledder Werkstätten gemeinnützige GmbH • Ledder Dorfstraße 65 • 49545 Tecklenburg-Ledde
Telefon 05482/72-0 • info(at)ledderwerkstaetten.de
Wir beteiligen uns nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz und sind hierzu auch nicht verpflichtet.