Hilfsnavigation:

Standortnavigation: Sie sind hier

Break Dancer begeistern 800 Sportgala-Gäste

Exakt 19.36 Uhr ging es auf die große Bühne im Bürgerhaus: Unsere Break Dancer haben bei der 26. Ibbenbürener Sportgala am 25. November einen furiosen Auftritt hingelegt. Gleich zu Anfang zeigte das Quintett aus Natalia, Philipp, Ali, Tino und Lukas, was es drauf hat. 800 Zuschauer dieser traditionellen Veranstaltung der beiden großen Sportvereine der Stadt waren förmlich aus dem Häuschen.


Gemeinsam Spaß haben: Profis und LeWe-Breaker bereiten sich auf ihren Auftritt im Bürgerhaus vor.

Wie war das nochmal? Trainer Daniele Spaziani (rechts) und die LeWe-Crew üben einige Schritte, bevor es losgeht.

Ganz große Bühne: Die Show beginnt. Fast sieben Minuten haben die LeWe-Crew und ihre Freunde für ihren Auftritt.

Ziemlich schwierig: So einen akrobatischen "Freeze" bekommt längst nicht jeder hin - Anatoli Oryakhov schon.

Gemeinsam genießen: Der dicke Schlussapplaus gehört natürlich allen gemeinsam. Die Anspannung fällt ab.

Seit Jahren proben unsere Break Dancer regelmäßig. Alle 14 Tage treffen sie sich im Rahmen einer Arbeitsbegleitenden Maßnahme mit ihrem Recker Trainer Daniele Spaziani im evangelischen Gemeindehaus Ledde. Dort üben sie ihre „Choreo“, die Schrittabfolge zu den Techno-Beats. Sie probieren neue „Moves“, also definierte Bewegungsabläufe. Und einige können sogar einen „Freeze“ – für einen Moment sieht das so aus, als würde die Bewegung tatsächlich einfrieren.
Im März, bei der „Sportschau“ in Lengerich, bei unserem „Tag der Begegnung“ im Juni und dem Erntefest im September sammelte die LeWe-Crew einige Live-Erfahrung. Jetzt hatte das Organisationsteam der Ibbenbürener Sport-Gala angefragt.
Am 25. November stand der Crew der Raum 133 im benachbarten Goethe-Gymnasium zur Verfügung. Beim Breaken ist es absolut wichtig, sich vor der Show intensiv aufzuwärmen. Dafür und zur mentalen Vorbereitung war dann eine gute Stunde Zeit, auch zum nochmaligen Durchgehen einzelner Passagen der „Choreo“ mit dem Trainer.
Daniele Spaziani hatte seine Freunde Anatoli Oryakhov und Nils Völker mitgebracht. Zusammen treten die drei als „Stylez and Skilllz Crew“ öfters vor großem Publikum auf, sind also live-erfahrene Break Dancer. Somit standen um 19.30 Uhr insgesamt acht Tänzer vor der schweren Stahltür zur Hauptbühne. Moderator Alfred Stegemann kündigte vorne die Gruppe an, und dann ging´s raus, auf die riesige, in grünes Licht getauchte Bühne.
Natalia, Philipp, Ali, Tino und Lukas zeigten ihre Solo-Nummern. Dann kamen gemeinsame Choreos, bevor die „Stylez and Skillz Crew“ echte Tanz-Akrobatik demonstrierte. Den Zuschauern gefiel´s von der ersten Sekunde an. Nach nicht einmal sieben, aber äußerst intensiven Minuten heimsten alle zusammen an der Rampe einen ganz, ganz dicken Applaus ein.
Nach der Show gab es viel Lob vom Trainer und seinen Freunden, die selbst ganz sicher genau so viel Spaß hatten. Schön auch, dass einige Eltern und Geschwister die LeWe-Crew unterstützten.


 

Ledder Werkstätten gemeinnützige GmbH • Ledder Dorfstraße 65 • 49545 Tecklenburg-Ledde
Telefon 05482/72-0 • info(at)ledderwerkstaetten.de
Wir beteiligen uns nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz und sind hierzu auch nicht verpflichtet.