Hilfsnavigation:

Standortnavigation: Sie sind hier

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek zu Gast

Anja Karliczek war am 3. Mai in unserer Betriebsstätte Ledde zu Gast. Anderthalb Stunden Zeit nahm sich die seit März amtierende Bundesministerin für Bildung und Forschung für einen offenen Austausch mit unserer Geschäftsführung. Dabei ging es um mögliche Wege in die Werkstatt, bereits vorhandene, facettenreiche Bildungsmöglichkeiten und die kontinuierliche Weiterentwicklung von Bildungsangeboten, auch um die Vermittlung von Erfolgserlebnissen durch fachlich qualifizierte Bildung.


Ministerin Anja Karliczek sprach mit Geschäftsführer Ralf Hagemeier (l.) und Horst Dölling (Kaufmännischer Leiter).

Aktuell habe die Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für Menschen mit Behinderung (zuvor nicht vorhandene) Bildungsrahmenpläne entwickelt, berichtete Geschäftsführer Ralf Hagemeier im Gespräch mit der Ministerin. Das Ziel möglichst auch bundesweit einheitlicher Bildungsstandards für diesen Personenkreis war ein weiteres Thema beim Besuch der Brochterbeckerin. Anja Karliczek betonte, dass ihr die qualitativ hochwertige Bildung auch für Menschen jenseits des ersten Arbeitsmarktes am Herzen liege. Dazu können beispielsweise Bildungsangebote unterhalb der (Dualen) Berufsausbildung und die deutliche Aufwertung praxisbezogener Ausbildungsmöglichkeiten gehören.
Konkret ging es beim offenen Austausch außerdem um den Stand unserer Bauprojekte in Saerbeck (Umbau und Erweiterung der Betriebsstätte um einen zusätzlichen Arbeitsbereich für schwerst- und mehrfachbehinderte Menschen) und Riesenbeck (aktuelle Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts). Bevor die Ministerin zum nächsten Wahlkreis-Termin nach Rheine weiterfuhr, versprach sie einen Besuch im Ladberger Bildungszentrum „QuBuS“.


 

Ledder Werkstätten gemeinnützige GmbH • Ledder Dorfstraße 65 • 49545 Tecklenburg-Ledde
Telefon 05482/72-0 • info(at)ledderwerkstaetten.de
Wir beteiligen uns nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz und sind hierzu auch nicht verpflichtet.