Oktober 25, 2022

50, 40 und 25 Jahre Werkstatt: Beschäftigte feiern ihr ganz persönliches Jubiläum

Sie sind wirklich „Urgesteine“ und bringen es zusammen auf 120 Jahre in den Ledder Werkstätten: Angelika Gottschlig, Egbert Brune und Werner Meier blicken auf jeweils 40 Jahre als Beschäftigte zurück. Gemeinsam mit Anika Tilmann, Daniela Postmeier, Claudia Starke, Frank Egbers, Ingo Hagemann, Michaela Hagemann, Anja Rieskamp, Yvonne Tepe und Brigitte Langen (alle 25 Jahre) wurden sie am 24. Oktober im Rahmen eines schönen Frühstücks im Famano-Café in Ibbenbüren geehrt.

Für alle Werkstattjubilare, die an diesem Tag anwesend sein konnten, war es eine ganz sicher besondere Veranstaltung. Das begann schon mit der Begrüßung, denn Andreas Laumann-Rojer (Geschäftsfeldleitung Arbeit und Berufliche Bildung) und Markus Aulkemeier (Geschäftsbereichsleitung Werkstatt) baten die Ehrengäste persönlich an der Tür herein. Drinnen nahmen alle – natürlich frisch getestet – an zwei langen Tafeln Platz. Neu auch: Unsere Fachkräfte, die täglich mit all diesen Menschen arbeiten, stellten jede und jeden einzeln vor. Wo hat Ihre Werkstattlaufbahn eigentlich begonnen? Welche Arbeit machen Sie am liebsten? Haben Sie vielleicht ein schönes Hobby, von den Sie gerne erzählen?

Weil tatsächlich alle Jubilarinnen und Jubilare aus der Betriebsstätte Maybachstraße mit ihrer großen Elektroabteilung kamen, war das Hauptarbeitsthema entsprechend „elektrisch“. Die akkurate Kabelkonfektion, das schnelle, routinierte Verpacken, aber genau so auch die k-lumet-Produktion und die für viele so wichtige Heimarbeit während der ersten Corona-Zeit waren Themen bei der Ehrung.

Das Famano-Team hatte ein sehr ansehnliches Frühstücksbüfett vorbereitet. Individuelle Urkunden, Blumensträuße und die Glückwunschkarten der beiden Werkstattrat-Vertreterinnen Susanne Hielscher und Heidi Richter gaben allen die Wertschätzung für ihre ganz persönliche Lebensleistung.

Am 7. November haben wir diese Jubilare geehrt: Marion Möller und Hartmut Hinnah (50 Jahre); Martin Bartsch, Martina Höwner, Petra Schrull (alle 40 Jahre); Daniela Koscielny, Dagmar Olier, Ute Busemeier, Christoph Goda, Dieter Sloot, Elke Ahlemeyer, Marion Schäper (alle 25 Jahre).

Die Famano-Cafés in Ibbenbüren und Lengerich weisen auf neue Öffnungszeiten hin: Ab November 2022 ist sonntags und montags (auch schon am 31. Oktober) geschlossen. Von Dienstag bis Freitag öffnen die Cafés jetzt von 8.30 bis 18 Uhr, samstags von 8.30 bis 17 Uhr (inklusiv Mittagsangebot, Kuchenauswahl, frisch gebackene Waffeln). Die beiden Cafés gehen von 24. Dezember bis 2. Januar in die Weihnachtspause. Ab 3. Januar ist wieder geöffnet.

Das Famano-Café in Lengerich muss aus organisatorischen Gründen ab Dienstagnachmittag bis einschließlich Samstag, 12. November, geschlossen bleiben.

Standorte & Öffnungszeiten

Die Nächste Veranstaltung

Tag der offenen Tür im Berufsbildungsbereich Ladbergen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Unsere aktuellen
Corona-Regeln

Entsprechend dem Infektionsschutzgesetz des Bundes gelten für unsere Besucher:innen ab 23. Dezember 2022 folgende Corona-Regelungen:

Unabhängig vom eigenen Impf- oder Genesenen-Status gilt die Test- und Masken-Pflicht.

Besucher:innen können den Test am Tag des Besuches selber (Selbsttest) oder in einer Bürgerteststelle machen. Für Besucher:innen von Einrichtungen der Eingliederungshilfe ist die Testung in der Bürgerteststelle kostenlos.

Bitte tragen Sie in den Räumlichkeiten der Ledder Werkstätten eine FFP2- oder KN 95-Maske. Halten Sie bitte zu anderen Personen einen Abstand von 1,5 Metern.

Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit an unsere Mitarbeiter:innen.

Stand: 23.12.2022

Skip to content