Hilfsnavigation:

Standortnavigation: Sie sind hier

lewe aktuell stellt die neue Unternehmensleitung vor

Das neue lewe aktuell ist erschienen. Im Hausmagazin der Ledder Werkstätten geht es natürlich um die neue Unternehmensleitung: Seit 1. März ist unser neuer Geschäftsführer, Dr. Frank Plaßmeyer, in seiner Funktion. Einen Monat später, am 1. April, haben Andreas Laumann-Rojer (Geschäftsfeldleitung Arbeit und Berufliche Bildung) und Christian Maas (Geschäftsfeldleitung Wohnen und Individuelle Dienste) begonnen. Wie erleben diese drei Persönlichkeiten die ersten Wochen und Monate?


Zum kompletten Leitungswechsel und zur neuen Unternehmenskultur äußert sich Superintendent André Ost. Als Vorsitzender des Aufsichtsrates hat er den Führungswechsel maßgeblich mit diesem Gremium begleitet und gesteuert. Der Lengericher blickt auch ein bisschen in die Zukunft und wünscht sich, dass sich unser diakonisches Profil wieder mehr abbildet.
Und auch sonst war schon viel los in diesem Frühjahr, sodass es viele spannende Dinge zu lesen gibt. Zum Beispiel vom tollen Projekt unserer Holzspezialisten, die für ein aufstrebendes heimisches Plattenlabel arbeiten. Oder vom Gin-Projekt, in dessen Rahmen wir eine hochwertige Spirituose aus der Region abfüllen und komplett versandfertig machen – ein schöner Auftrag für unser Visavis in Lengerich.
Im Februar waren Wahlen zur Mitarbeitervertretung, die sich seitdem jünger, weiblicher und mit deutlich mehr Stimme aus unseren Wohnbereichen aufstellt. Lewe aktuell war bei den Wahlen dabei. Ein anderes Vertretungsgremium stellt sich ebenfalls vor: Die Hälfte unserer 1350 Beschäftigten vertreten nun Bianka Holtmann und Rolla Saleh, denn sie sind die neuen Frauenbeauftragten.


Opens internal link in current windowLaden Sie hier die neue Ausgabe unseres Hausmagazins herunter


 

Ledder Werkstätten gemeinnützige GmbH • Ledder Dorfstraße 65 • 49545 Tecklenburg-Ledde
Telefon 05482/72-0 • info(at)ledderwerkstaetten.de
Wir beteiligen uns nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz und sind hierzu auch nicht verpflichtet.