Dezember 16, 2022

Praktikant:innen willkommen: Junge Frauen lernen Glücksburger Straße kennen

Sie hätten sehr gerne mit den Beschäftigten gearbeitet. Da sei wirklich jeder Tag für sie anders gewesen und alles habe ihnen sehr gut gefallen. Viktoriya und Anastasiya Bekh sind total begeistert von ihrem Einsatz bei den Ledder Werkstätten. Die beiden 17-jährigen Ukrainerinnen haben im Rahmen ihrer Ausbildung zu Sozialassistentinnen am Berufskolleg Tecklenburger Land in Ibbenbüren ein sechswöchiges Praktikum an der Glücksburger Straße absolviert.

Während Viktoriya während dieser Zeit Beschäftigten in der Betriebsstätte Dierkes assistiert und kleine Angebote gemacht hat, schnupperte Anastasiya in die Hauswirtschaft der Betriebsstätte Zwenger. Beide ziehen ein durchweg positives Fazit. Sie seien von Anfang an in den Mitarbeiterteams akzeptiert worden und hätten sofort Aufgaben bekommen, sodass die anderthalb Monate unglaublich schnell vergangen seien.

Die Ibbenbürener Zwillinge werden im Sommer 2023 ihre Ausbildungen abschließen und damit zugleich den Fachoberschulabschluss erwerben. Beide möchten weitermachen und haben sich das Fachabitur „Gesundheit und Soziales“ zum Ziel gesetzt. Als angehende Sozialassistentinnen haben sie nun drei Pflichtpraktika hinter sich und zum Beispiel auch im Seniorenheim Menschen mit Demenz kennengelernt. Beide möchten später einen sozialen Beruf ergreifen und sagen unisono, dass die Ledder Werkstätten da auf jeden Fall eine Option als Arbeitgeber seien.

Viktoriya und Anastasiya sind vor sechs Jahren nach Deutschland gekommen und haben die Gesamtschule am Aasee in Ibbenbüren besucht. Ihre Heimatstadt Chmelnitsky in der Ost-Ukraine sei aktuell vom Krieg betroffen. Weil es dort sehr gefährlich sei, hätten sie ihre Großmutter vor ein paar Monaten aus Polen abgeholt, wohin sie mit dem Bus gereist sei. Einrichtungen wie die Ledder Werkstätten gebe es in der Ukraine nicht. Die jungen Frauen freuen sich sehr über die Bildungsangebote in ihrer neuen Heimat und betonen, dass ihnen auch die Beratung am Berufskolleg sehr geholfen habe. Auf ihrem weiteren beruflichen Weg bringe sie das LeWe-Praktikum einen großen Schritt weiter.

Praktikum und Ausbildung bei den Ledder Werkstätten

Die Nächste Veranstaltung

Tag der offenen Tür im Berufsbildungsbereich Ladbergen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Unsere aktuellen
Corona-Regeln

Entsprechend dem Infektionsschutzgesetz des Bundes gelten für unsere Besucher:innen ab 23. Dezember 2022 folgende Corona-Regelungen:

Unabhängig vom eigenen Impf- oder Genesenen-Status gilt die Test- und Masken-Pflicht.

Besucher:innen können den Test am Tag des Besuches selber (Selbsttest) oder in einer Bürgerteststelle machen. Für Besucher:innen von Einrichtungen der Eingliederungshilfe ist die Testung in der Bürgerteststelle kostenlos.

Bitte tragen Sie in den Räumlichkeiten der Ledder Werkstätten eine FFP2- oder KN 95-Maske. Halten Sie bitte zu anderen Personen einen Abstand von 1,5 Metern.

Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit an unsere Mitarbeiter:innen.

Stand: 23.12.2022

Skip to content