Mai 26, 2024

Tausende Gäste verbringen einen herrlichen "Tag der Begegnung" bei uns

Wir haben unser Bühnenprogramm weiterentwickelt, viele Informationen vermitteln und inklusive Kultur zeigen können. Die Sozialraum-Rallye, Überraschungserfolg aus 2023, ist nochmal um eine Station gewachsen und war wieder ausgebucht. Tier gestützte Therapie, Koch- und Backangebote und einiges mehr hat unser Arbeitsbereich für schwerst- und mehrfachbehinderte Menschen gezeigt. Unseren „Tag der Begegnung“ am 26. Mai haben tausende Gäste besucht und die 39. Auflage bei strahlendem Frühlingswetter erlebt.

„Mensch, wir zeigen´s euch!“ – das Motto haben wir beibehalten. Hinzugekommen ist unsere im Frühjahr entwickelte Vision „Dein Platz im Leben und in der Region – Wir gestalten Inklusion“. Viel Neues also, eine starke Weiterentwicklung, vor allem die Bandbreite unserer Angebote konnte das Publikum sehen. Live und präsentiert von Menschen mit Behinderung. Darauf wies am Mittag, nach der musikalischen Begrüßung durch den Evangelischen Posaunenchor Ledde, unsere Unternehmensleitung hin. Geschäftsführer Dr. Frank Plaßmeyer: „Herzlich willkommen! Schön, dass Sie da sind. Viel Spaß heute!“ Christian Maas (Geschäftsfeldleitung Wohnen und Individuelle Dienste) freute sich, dass so viele Nutzer:innen und Angehörige gekommen waren. Und dann ging es in den Tag.

Meist voll besetzt war die Wegebahn, die Stationen wie den Hof Feldmann („Leben und Wohnen auf dem Land“), die Dorfkirche (Diakonie, Kirche im Tun) oder das Alte Pfarrhaus (Angebote für unsere Senior:innen) ansteuerte. Vielfältige Infos bekam man bei den Vertretungsgremien im Informationsgarten und in der Therapiehalle oder beim Fachdienst Berufliche Inklusion im Pavillon, der die Vielfalt der (begleiteten) Wege auf den allgemeinen Arbeitsmarkt präsentierte.

Mobilität war natürlich auch ein Tagesthema: Meist ausgebucht waren die Rikschas von „Radeln ohne Alter“ (Heimatverein Lengerich), die auch mobilitätseingeschränkten, älteren und den kleinen Besucher:innen die Teilnahme an der Sozialraum-Rallye ermöglichten.

Vor der Werkstatt parkten die Old- und Youngtimer der Oldtimer Freunde Hagen und einiger Lengericher Autofans. In der Werkstatt und auf dem Freigelände dahinter zeigten Beschäftigte und Mitarbeiter:innen, wie Teilhabe durch Arbeit heute hervorragend, mit guten Ideen, kleinschrittigen Arbeitsprozessen und gemeinsam erzeugter Produktivität, geht. Das beeindruckte mittags auch Landessozialminister Karl-Josef Laumann, der ein kurzes Grußwort auf der Bühne sprach und später mit unserem Geschäftsführer Dr. Frank Plaßmeyer und Andreas Laumann-Rojer (Geschäftsfeldleitung Arbeit und Berufliche Bildung) unseren Arbeitsbereich für schwerst- und mehrfachbehinderte Menschen besuchte.

Auf der Bühne: viel inklusive Kultur mit Bauchtanz, Chor- und Drum-Projekt, Musiker:innen aus der Region, aber auch mit viel Information in den „LeWe Aktuell“-Blöcken. Um die Themen Außenarbeit, die Vielfalt unserer individuellen Dienste, das Ehrenamt im LeWe-Klub und das Gewaltschutz-Projekt ging es dort. Als Moderatorenteam waren Julia Prigge und Heinz Bischoff aus unserem LeWe-Club im Einsatz.

Ruhiger ging´s im und rund ums Fachwerkhaus zu, wo die Gäste Kaffee und frische Waffeln genossen oder sich im „Informationsgarten“ über die Angebote der Lengericher Reha GmbH für Sozialpsychiatrie und unsere Aufnahmeverfahren informieren konnten. Toller Abschluss eines ereignisreichen Tages: Die Ledder Familie Christian und Patricia Wiewell mit ihren beiden Kindern Sophie und Maxim gewannen den Hauptpreis der Sozialraum-Rallye: vier Tage auf der Nordseeinsel Baltrum, in unserem Haus „Sternschnuppe“.

Schon einen Tag zuvor, am 25. Mai, hatte André Ost den internen Gottesdienst für Mitarbeiter:innen, Beschäftigte sowie Nutzer:innen der Wohnangebote unter das Leitthema „Ihr seid das Licht der Welt“ gestellt. Der Superintendent: „Die Ledder Werkstätten geben Menschen Arbeit und ein Zuhause und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.“ Ein großartiger, über 30-köpfiger inklusiver Chor gestaltete diesen Gottesdienst mit und war auch am Sonntag nochmal auf der Bühne präsent.

Vielen Dank für ihre Anfrage. 

Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen für ein Beratungsgespräch.

Viele Grüße,
Ihr Team der Ledder Werkstätten

Tag der BEgegnung am 26. Mai

"Mensch, wir zeigen´s euch!"

„Mensch, wir zeigen´s euch“: Unser bewährtes Motto ist Programm beim „Tag der Begegnung“ 2024 am Sonntag, 26. Mai. Von 10 bis 18 Uhr stellen Menschen mit Behinderung ihre Arbeit in der Werkstatt und auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, die Vielfalt unserer Wohnangebote und noch einiges mehr vor. Schauen Sie ihnen über die Schulter, lassen Sie sich von unseren Mitarbeiter:innen informieren. Oder genießen Sie einfach unser kleines Bühnenprogramm.

Hinweisgeberportal

Das deutsche Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) ist am 2. Juni 2023 im Bundesgesetzblatt verkündet worden und tritt am 2. Juli 2023 in Kraft. Das Gesetz ermöglicht es hinweisgebenden Personen, sogenannten Whistleblowern, einfacher und ohne Angst vor Repressalien auf Rechts- und Regelverstöße in Unternehmen und Behörden aufmerksam zu machen. Unternehmen ab 250 Mitarbeiter:innen müssen bis zum 2. Juli 2023 die Anforderungen aus dem Hinweisgeberschutzgesetz umsetzen und eine Meldestelle einrichten.

Weitere Informationen zum Hinweisgeberschutzgesetz

Hier finden Sie unser Meldeportal

Skip to content