Unternehmensleitung zeichnet Mitarbeiter:innen mit dem Kronenkreuz der Diakonie aus

Dezember 22, 2022

Beinahe drei Jahre waren gemeinsame Ehrungen langjähriger, verdienter Mitarbeiter:innen coronabedingt nur eingeschränkt möglich. Für einige Jubilarinnen und Jubilare aus den Jahren 2020, 2021 und 2022 haben wir das nun in einem kleinen, persönlichen Rahmen nachgeholt. Geschäftsführer Dr. Frank Plaßmeyer zeichnete neun Mitarbeiter:innen für 25 Jahre im Dienst der Diakonie persönlich aus und sagte zur Begrüßung: „Wir freuen uns als Unternehmensleitung, heute mit Ihnen gemeinsam Zeit zu verbringen.“

Abseits vom Normalbetrieb kam die Runde rasch miteinander ins Gespräch. Viele der Männer – das wurde an diesem Nachmittag deutlich – hatten durch ihren Zivildienst in den 1990er Jahren das Berufsfeld überhaupt erst entdeckt und sich dann für eine entsprechende zweite Ausbildung entschieden. Interessant war es deshalb für alle, wie viel facettenreiche, berufliche Vorerfahrung da an einem Kaffeetisch saß.

25 Jahre in einem der Geschäftsfelder von Christian Maas (Wohnen und Individuelle Dienste) oder Andreas Laumann-Rojer (Arbeit und Berufliche Bildung) tätig zu sein, bedeutet auch, wichtiger Bestandteil von Biografien der Beschäftigten in den Betriebsstätten und Nutzer:innen der Wohnangebote zu sein.

Dr. Plaßmeyer überreichte Kronenkreuze, Urkunden und Blumen und bedankte sich im Namen der Ledder Werkstätten und der Diakonie herzlich für die so zuverlässige und fachlich hervorragende Mitarbeit über diesen langen Zeitraum. Im Namen der LeWe-Mitarbeiter:innenvertretung gratulierte Sina Bulenda.

Das Goldene Kronenkreuz der Diakonie aus den Jahren 2020 bis 2022 haben jetzt bekommen: Michael Blom, Nicolai Bodenstein, Ludger Hauke, Lene Kämpf, Michael Krone, Ralf Krumme, Markus Lagemann, Irene Leferink, Konrad Licher, Beate Loll, Elena Ort, Peter Raschke, Volker Tigchelaar, Alexander Ungefug und Jörn Winter.

 

Die Nächste Veranstaltung

Tag der offenen Tür im Berufsbildungsbereich Ladbergen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Unsere aktuellen
Corona-Regeln

Entsprechend dem Infektionsschutzgesetz des Bundes gelten für unsere Besucher:innen ab 23. Dezember 2022 folgende Corona-Regelungen:

Unabhängig vom eigenen Impf- oder Genesenen-Status gilt die Test- und Masken-Pflicht.

Besucher:innen können den Test am Tag des Besuches selber (Selbsttest) oder in einer Bürgerteststelle machen. Für Besucher:innen von Einrichtungen der Eingliederungshilfe ist die Testung in der Bürgerteststelle kostenlos.

Bitte tragen Sie in den Räumlichkeiten der Ledder Werkstätten eine FFP2- oder KN 95-Maske. Halten Sie bitte zu anderen Personen einen Abstand von 1,5 Metern.

Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit an unsere Mitarbeiter:innen.

Stand: 23.12.2022

Skip to content