Arbeiten in den Ledder Werkstätten – mit und ohne Behinderung

Die Ledder Werkstätten sind heute: 2000 Menschen mit und ohne Behinderungen, die täglich eine Vielzahl völlig unterschiedlicher Aufgaben leisten. Die ihre Berufliche Bildung in Ladbergen durchlaufen, eine Ausbildung im Handwerk, im pflegerischen Bereich oder in der Verwaltung machen, die sich pädagogisch fortbilden, die Beschäftigte im Gruppendienst und Bewohnerinnen und Bewohner in den Wohnbereichen begleiten. Ein großes Spektrum an Tätigkeiten und Berufsbildern also, das Menschen mit und ohne Behinderungen Lebens- und Berufswege eröffnet.

Berufseinstieg für Menschen ohne Behinderung

Ihre Möglichkeiten

600 Menschen ohne Behinderungen haben in den Ledder Werkstätten einen sicheren, zukunftsfähigen Arbeitsplatz. Viele bringen ein Berufsbild mit, haben wertvolle berufliche Vorerfahrungen, die sie hier gut einbringen können. Junge Menschen kommen zu uns, um in der Verwaltung, im Handwerk oder pflegerischen Bereich eine Ausbildung zu absolvieren. Wir legen viel Wert auf einen hohen Anteil an pflegerischen und pädagogischen Fachkräften und natürlich bieten wir auch berufsbegleitende Studiengänge und Praktika aller Art an.
Betreuerin unterstützt Mann mit Behinderung bei der Arbeit am Arbeitsplatz
Frau mit Behinderung an Tischmaschine für Papprollen

Berufseinstieg für Menschen mit Behinderung

Das kann ich besonders gut

1400 Menschen mit Behinderungen leisten in den Ledder Werkstätten eine kaum übersehbare Vielzahl von Arbeiten. Darauf können sie stolz sein! Unser Anspruch: Wir finden für jede und jeden die passende Tätigkeit und Umgebung. Unsere Fachkräfte entwickeln mit Kreativität und pädagogischem Geschick Arbeitsabläufe, die durchaus arbeitsmarktnah sein können, aber ebenso Menschen mit hohen Hilfebedarfen berücksichtigen. Das geschieht immer personenzentriert: Was braucht die Person für ihre aktive Teilhabe am Arbeitsprozess?

Kontakt

Helfen Sie uns und anderen auf dem Weg in eine menschlichere Zukunft.

Portrait Andreas Prigge

Ansprech­partner

Bei Fragen rund um unsere Stellenangebote kontaktieren Sie uns gerne. 

Andreas Prigge
Bereichsleitung Personalwesen

Unsere aktuellen
Corona-Regeln

Entsprechend dem Infektionsschutzgesetz des Bundes sind für unsere Besucher:innen folgende Corona-Regelungen verpflichtend:

Unabhängig vom eigenen Impf- oder Genesenen-Status gilt die Test- und Masken-Pflicht. Bitte legen Sie Ihren aktuellen Test unaufgefordert vor. Beachten Sie, dass Ihr negatives Testergebnis nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Bürgertestung. Für Besucher:innen von Einrichtungen der Eingliederungshilfe ist die Testung in einer Bürgerteststelle kostenlos.

Bitte tragen Sie in allen Räumlichkeiten der Ledder Werkstätten durchgehend eine FFP2- oder KN 95-Maske.

Halten Sie bitte zu anderen Personen einen Abstand von 1,5 Metern ein.

Auch für Besucher:innen von Pflege- und Wohneinrichtungen der Eingliederungshilfe ist die Testung in der Bürgerteststelle kostenlos. Zusätzlich bieten wir Ihnen Testmöglichkeiten in unserer Wohneinrichtung an. Bitte klingeln Sie am Haupteingang oder wenden sich telefonisch an die Mitarbeiter:innen. Bitte tragen Sie in den Gemeinschaftsräumlichkeiten eine FFP2- oder KN 95-Maske.

Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit an unsere Mitarbeiter:innen.

Stand: 01.10.2022

Skip to content